Voller Einsatz bei der Premier League in Baku

2022_baku_klein.jpgWährend am ersten September-Wochenende der Banzai-Cup die internationale Karate-Welt in Berlin empfing, fand zeitgleich die Premier League in Baku statt. Das Berliner Karate wurde dort durch unsere derzeit besten Athletinnen Seden und Gizem Bugur vertreten.

Gizem (-55 kg) beansprucht im WKF-Ranking Platz 49, während ihre jüngere Schwester Seden (-50 kg) den 51. Platz im Ranking belegt. Für Gizem fand das Turnier ein relativ schnelles Ende, da sie gleich gegen sehr starke Athletinnen antreten musste und verlor. Erfolgreicher konnte sich Seden gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen, die in der Rangliste viel weiter vorne stehen. Seden schaffte es in ihrer Disziplin auf einen stolzen 5. Platz. 

Zum sportlichen Resultat sagt der BKV-Leistungssportreferent Boris Mahn: „Unsere Athletinnen Seden und Gizem Bugur haben in Baku begeisternde Leistungen abgerufen. Sie haben es geschafft, gut vorbereitet und fokussiert in die Wettkämpfe zu gehen. Hier auch ein besonderer Dank an Veysel Bugur, der zeitgleich in Berlin den Banzai-Cup veranstaltete.“

Der Herbst ist somit für das Karate in Berlin erfolgreich gestartet, was bestimmt einen Ansporn für die weitere Sportsaison darstellt.