Shito Ryu-Lehrgang mit Carlos Molina

Molina_Mai_2018_2.jpgBeim diesjährigen Maitreffen des DKV Shito Ryu in Berlin lag die Lehrgangsleitung bei Carlos Molina in Vertretung für Hidetoshi Nakahashi. Assistiert wurde ihm von Johannes Köster, Tom Witt und Michael Karpenkiel. Zu Beginn des Lehrgangs stand am Samstag das Gedenken an den vor Kurzem plötzlich verstorbenen Shito Ryu Danträger Gerhard „Gerweich“ Wagner.

Mit Kakete Partnertraining gegen Handumklammerung führte Carlos die Karateka in ein konzentriertes Training. Carlos, agil und gut aufgelegt, leitete schließlich über zur Kata Shin Sei, entwickelt von Mabuni Kenwa. Mabuni hatte seinerzeit die Gekisai von Miyagi Chogun (Goju Ryu) weiter entwickelt und sie „Neuer Anfang“ genannt.

Matsumura Seisan mit Anwendung war das Thema des Nachmittagstrainings. Matsumura Seisan bedeutet: Dreizehn in der Matsumura Version. Matsumura hatte die Seisan der Naha Te Schule adaptiert. Seisan ist eine der ältesten Kata überhaupt. Im Shito Ryu gibt es beide Varianten. Die Naha Te Version heißt einfach Seisan, die Shuri Te Version Matsumura Seisan (Wado Ryu: Seishan, Shotokan: Hangetsu).

Nach einem herausragenden und intensiven Tag des Karate Do mit Carlos Molina gab es für sieben Karateka noch eine erfolgreiche DKV-Danprüfung mit den Prüfer Molina und Köster.
Unsere Glückwünsche gehen an die Neugraduierten: Christine Mahler (1. Dan), Tobias Russell (2. Dan), Thorsten Niklaus (3. Dan), Frank Prosche (3. Dan), Martin Kapp (3. Dan), Silvia Pellegrini (4. Dan), Michael Karpenkiel (5. Dan)

Der nächste Berlin Lehrgang mit Carlos Molina wird am Samstag den 15.12.2018 stattfinden.
Salute!

DKV Shito Ryu