Hohe Auszeichnung für Carlos Molina

Molina_klein.jpgCarlos Molina bekam am 2. September von Shito Ryu-Bundesstilrichtungs-referent Johannes Köster die DKV-Ehrennadel in Platin nebst Urkunde überreicht. BKV-Präsidentin Kathrin Brachwitz überbrachte die besten Wünsche des BKV-Präsidiums und betonte: Die Ehrennadel in Platin ist die höchste Ehrung, die der Deutsche Karate Verband vergibt.

Bei der Ehrung war der Berliner Karate Verband durch seine Präsidentin Kathrin Brachwitz vertreten, die wie zuvor wie Johannes Köster die großen Leistungen von Carlos Molina würdigte. Es wurde an diesem Tag nicht nur Carlos' 55jähriges Karatejubiläum zelebriert, sondern auch sein 70. Geburtstag gefeiert.

Ehrung_-_Carlos_Molina_03.jpg

Carlos Molina, geboren in Guatemala, hat seit seiner Ankunft in Deutschland 1976 das Karate Do im Allgemeinen und das Shito Ryu ins Besonderen etabliert, gestärkt und strukturiert - zunächst in Berlin 20 Jahre lang als Stilrichtungsrefent für Shito Ryu innerhalb des Berliner Karate Verbands, dann in ganz Deutschland, wo er unzählige Bundes- und Landeslehrgänge geleitet hat und dies immer noch tut.

Er hat Generationen von Karateka zu Danträgern gemacht, von denen viele eigene Vereine gegründet haben. Er ist seit Langem Referent bei der DKV Karatelehrerausbildung. Dreimal hat er Soké Mabuni Kenei nach Berlin geholt und war der erste Nichtjapaner, der aus den Händen von Mabuni Kenei die 8. Dan Urkunde bekam.

Er ist der Pionier des Shito Ryu Karate in Deutschland.

Shito Ryu Deutschland verbeugt sich, gratuliert und freut sich mit Carlos Molina!