Erfolge für Berliner Karateka bei den European Masters Games

EMG 1(1).jpgMit einem zweiten Platz in der Nationen-Wertung hinter Italien beendeten die deutschen Karateka die "European Masters Games" in Turin. Der BKV war mit 5 Athletinnen dabei. 

Die 76 deutschen Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die an zwei Wochenenden von den Trainern Detlef Tolksdorf (Kumite) sowie Jörg Auffahrt und Detlef Herbst (Kata) auf diese Wettkämpfe vorbereitet worden waren, gewannen in den unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen insgesamt 40 Medaillen: zehn davon waren in Gold, 13 in Silber und 17 in Bronze.

EMG 4(1).jpg

Die Ergebnisse aus Berliner Sicht:

Caroline Schieting (SCB) 3. Platz Kata Masterklasse +51

Holz Gabriele (DOB) 1. Platz Kata in der Masterklasse +61

Piotre Lisewski (SCB): Die Klasse von Piotr war richtig voll und leider konnte er sich nicht durchsetzen.

Carsten Walther (DOB): Carsten verlor unglücklich die zweite Runde. Die Trostrunde blieb ihm verwehrt.

Boris Mahn (SHI) belegten in der jüngsten Teilnehmergruppe den 3. Platz Kata

Bemerkenswert waren die mannschaftliche Geschlossenheit und die gegenseitige Unterstützung, die das deutsche Team im Norden Italiens an den Tag gelegt hatte. Angefeuert und motiviert wurden sämtliche Karateka – ob mit oder ohne Betreuer angereist.

Boris Mahn