Training fürs Knie

Knie.jpgShirokuma - Ostertraining mal anders: Am Ostersamstag fand bei Shirokuma Berlin ein besonderes Training statt. 22 SportlerInnen trafen sich bei Shirokuma, um zwei Stunden hochintensive Gymnastik nach Liebscher & Bracht zu erleben. Initiiert wurde die für alle Interessierten offene und kostenlose Veranstaltung von Heiner Hansen. Als Trainer konnte Carsten Brunner gewonnen werden. 

Ziel des Trainings war die Rundum-Versorgung des schmerzhaften und aus der Balance geratenen Knies, sprich aller dazugehörigen Muskeln. Sie wurden entsprechend ihrer Funktion in einer sinnvollen Abfolge gedehnt und gekräftigt. 

Kaum einer der Teilnehmer/innen konnte sich vorher vorstellen wie anstrengend, "schmerzhaft" und letzten Endes effektiv diese Übungen waren. Pro Muskelgruppe bedurfte es acht Einzelschritte, um zu einem sichtbaren Erfolg zu gelangen. Muskelanspannung, -Entspannung und viel Atmung waren und sind die besten Ratgeber für ein gesundes Knie.

Regelmäßiges Üben, Geduld und "dran bleiben" ist laut Carsten hier die Devise. Aus meiner Sicht als Teilnehmerin (Physiotherapeutin) war dieser Workshop eine absolute Bereicherung für meine Patienten und in erster Linie auch für mich selbst. Denn wer hat nicht Probleme mit dem doch so anfälligen Gelenk 'Knie'?

An dieser Stelle möchte ich mich bei Carsten, sicherlich im Namen aller Teilnehmer/innen, ganz herzlich für seine Zeit und sein methodisch einwandfreies und didaktisch motivierendes Training bedanken. Gäbe es noch einmal ein Liebscher-Bracht-Workshop! Ich wäre dabei. Danke!

Berlin, 17.04.2017, Sabine Hansen