Tradition und Effektivität: Ein SV-Lehrgang bei Shirokuma

SV1_neu.jpgHeian Sandan, Kanku Sho – zwei Shotokan Kata, die gewöhnlich für Tradition im Karate stehen. Doch leider heißt Tradition oft realitätsfern. Obwohl die Anwendung der Techniken, die die alten Meister seinerzeit im Untergrund überlieferten, heute noch genauso relevant sein können, wie zur Zeit der Samurai.

Dies war die zentrale Botschaft, die von den beiden SV Experten, Carsten Brunner und Kilian Strauss, am 3. November 2012 auf einem SV Lehrgang bei Shirokuma Berlin vermittelt wurde.

Kata wird von Kumitekämpfern gelegentlich als Schattenkampf ohne Praxisbezug belächelt. Obwohl die Analyse von Kata (Bunkai) vielseitig sein kann, wird die Anwendung der Grundschultechniken oft als wenig realistisch gesehen. Doch Kata kann sehr viel mehr sein als eine automatisierte Abfolge von Techniken.

Dies wurde den Teilnehmern von den beiden lizensierten SV Lehrern in eindrucksvoller Weise vermittelt. In jeweils zwei Trainingseinheiten wurde eine effektive Anwendung der Techniken von Heian Sandan trainiert, z.B. gegen realistische Angriffe wie Greifen und Schlagen, Greifen des Handgelenks, Umklammern von hinten oder einem Messerangriff. Die komplexen Techniken der Dan-Kata Kanku Sho wurden auf ebenso effektive Weise trainiert, so dass man sehen und spüren konnte, dass die Kampftechniken der alten Meister durchaus eine Anwendung in der heutigen Selbstverteidigung finden können.

SV2_neu.jpg

In der Mittagspause fand – wie beim letzten Shirokuma SV Lehrgang – auch ein Selbstbehauptungstraining für Kinder statt, in dem der Karate-Nachwuchs wichtige Kenntnisse für verschiedene Situationen im Alltag vermittelt bekam, wie z.B. Aufmerksamkeit auf die Geschehnisse auf der Straße, ein bestimmtes und selbstsicheres Auftreten sowie Konfliktvermeidung.

Der SV Lehrgang war der zweite, der in diesem Jahr von Shirokuma Berlin organisiert wurde und fand erneut ein sehr positives Echo unter den Teilnehmern. Unmittelbar nach dem Lehrgang erreichten Shirokuma Emails von Lehrgangsteilnehmern, u.a. die folgende: „Der Lehrgang hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Kombination aus Kata und SV ist genau das, worum es eigentlich geht. Dieses Konzept müsst Ihr unbedingt forcieren! Ihr habt das super gemacht und Ihr seid ein tolles Team! Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Einheit!“

Diese ist auch schon geplant. So wird der erste SV Lehrgang des neuen Jahres mit Marc Puhlmann und Carsten Brunner am 19. Januar 2013 stattfinden. Weitere SV Lehrgänge werden folgen. Die Nachfrage danach besteht auf jeden Fall.