Selbstbehauptungs- und Selbst-verteidigungslehrgang bei Shirokuma Berlin

Bruner_neu.jpgAm 31. März fand bei Shirokuma Berlin in Charlottenburg der erste Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungslehrgang des Berliner Karateverbandes im Jahre 2012 statt. Die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer äußerten den Wunsch, dass derartige Lehrgänge häufiger auch in Berlin durchgeführt werden, auch die Eltern der trainierenden Kinder und Jugendlichen.

Trotz des Umstandes, dass die Osterferien soeben begonnen hatten und gleichzeitig in Berlin ein weiterer Lehrgang sowie die Trainerfortbildung angeboten wurden, erschienen ca. 50 Karateka aus Berlin und Brandenburg zum Training bei Carsten Brunner und Marc Puhlmann.SVV_neu.jpg

In den Trainingseinheiten für die Kinder und Jugendlichen wurden zunächst im Wesentlichen Selbstbehauptungsübungen in Form von Vorstell- und Schreispielen sowie erste, leichte Selbstverteidigungsübungen gegen Schupsen und Greifen trainiert, insbesondere die Schreispiele machten den Kindern großes Vergnügen, belasteten allerdings die Trommelfelle der anwesenden Eltern.

In der Vormittagseinheit der Unterstufe trainierte Carsten zunächst die Annahme von Faustangriffen sowie erste Kontertechniken, natürlich konnte sich der praktizierende Rechtsanwalt und Selbstverteidigungslehrer des DKV nicht verkneifen, die Teilnehmer auf die Verhältnismäßigkeit einer Selbstverteidigungshandlung hinzuweisen, auch in den späteren Einheiten fanden sich immer wieder Ermahnungen eine Selbstverteidigungssituation nicht eskalieren zu lassen und die Verhältnismäßigkeit der Verteidigungsaktion zu beachten, soweit dies möglich ist.

In der Oberstufeneinheit steigerte Carsten dann sowohl das Tempo der Faustangriffe als auch die Anzahl der Aktionen, sowohl bei Angriff als auch Verteidigung.

Nach der kurzen Mittagspause trainierte die Unter- und Oberstufe gemeinsam bei Marc, der insbesondere nochmals auf die Verteidigungsaktionen gegen verschiedene Faustangriffe wie Kizami Zuki, Gyaku Zuki, Kage Zuki, Ura Zuki und Mawashi Zuki einging und insbesondere das Verteidigungsspektrum erweiterte.

In der letzten Einheit bereitete Marc die verbliebenen Karateka auf die Dan-Prüfung SOK vor, natürlich speziell unter Berücksichtigung der Selbstverteidigungsaspekte, hier wurde das gesamte Prüfungsprogramm in diesem Bereich durchgesprochen und die Verteidigungsaktionen jeweils am Partner trainiert.

Nahezu alle Teilnehmer äußerten den Wunsch, dass derartige Lehrgänge häufiger auch in Berlin durchgeführt werden, auch die Eltern der trainierenden Kinder und Jugendlichen baten darum, dass insbesondere die Themen „Selbstbehauptung und Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche“ regelmäßig im Rahmen von Lehrgängen des DKV behandelt werden sollten. Der nächste Kurs "Realistische Selbstverteidigung" bei Shirokuma beginnt am Freitag, den 04.05.2012 um 18:30 -20:00 Uhr, Sophie-Charlotten-Str.70-72, große Halle. Der Kurs wird ohne Vereinsbindung an acht aufeinander folgenden Freitagen durchgeführt und kostet EUR 80.

Dr. Carsten Brunner, 1. Vorsitzender Shirokuma Berlin e.V.