Shito Ryu mit Sensei Hatano in Berlin

Hatano_klein.jpgAm 2. Advent trafen sich in Berlin Karateka des Shito Ryu zu einem Lehrgang mit Sensei Hatano aus Castelletto Ticino. Assistiert wurde er von Carlos Molina. Meister Hatano ist Träger des 8. Dan und Privatsekretär von Soké Mabuni Kenei, dem Oberhaupt der weltweiten Dento Shito Ryu Familie.

Der Hatano Lehrgang ist schon seit vielen Jahren fester Bestandteil des Berliner Karate Kalenders und für die Shito Ryu Karateka immer wieder ein willkommener Jahresabschluß auf hohem Niveau. Aber auch andere Stilrichtungen waren vertreten,
beispielhaft sei hier Christina Gutz erwähnt, Stilichtungswartin des Berliner Wado Ryus.
Weitere Gäste aus der Schweiz, den Niederlanden, Italien und vielen Bundesländern
zeigen die große Beliebtheit von Maestro Hatano.

Inhaltlich blieb Meister Hatano seiner seit Jahren aufgezeigten Linie treu. Immer eng am Tori. Er sagt: Mehr als 20 cm brauchst Du nicht auszuweichen. Suche den Kontakt zum Angreifer, wenn er Deine Hand spürt, verzichtet er vielleicht auf eine weitere Attacke.
Blocke nicht den Angriff, sondern führe ihn zu Boden.

Unter diesen Aspekten wurden dann die Heian Katas sowie Bassai Dai und Seipai entschlüsselt. Wie das Wasser, das um einen Felsen fließt soll die Verteidigung weich sein. Die Angriffsenergie wird mitgenommen, oft mit Hilfe eines kurzen Wegdrehens des Oberkörpers oder mit Mawari Ashi (Drehschritt). Das war sehr aufschlussreich und hat so richtig Spaß gemacht. Gracie Maestro, bis im nächsten Jahr.

Johannes Köster