Selbstverteidigung für Frauen mit Doris Reitemeyer

Am Samstagnachmittag war die Nippon-Halle gut gefüllt: 26 Frauen waren gut gelaunt und tatendurstig nach Steglitz zum SV-Kurs gekommen.

Zwei Stunden lang zeigte Doris der Gruppe unterschiedliche Möglichkeiten auf, sich in brenzligen Situationen angemessen zu behaupten oder nötigenfalls physisch zu wehren. Von der schlagfertigen Antwort bis zum Ellbogenstoß gibt es da eine ganze Palette an Möglichkeiten, die der Kurs kennen lernte. Trotz des ernsten Themas hatten alle viel Spaß an dem Kurs, was sicher auch an dem roten Faden lag, den Doris nie aus den Augen verlor. Die Konditionsübungen brachten zwar einige Teilnehmerinnen an ihre körperlichen Grenzen, aber auch das tat der Begeisterung keinen Abbruch. Geschafft, aber zufrieden waren sich viele Teilnehmerinnen einig, dass es einen solchen Kurs doch bitte öfter als einmal im Jahr geben sollte!

Text: A. Röbekamp