Hohe Auszeichnung des BKV für Joachim Grupp

Joe_Nadel.jpgAus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des SKB hat der Berliner Karate-Verband Joachim Grupp (6. Dan Shotokan) das BKV-Ehrenzeichen in Gold verliehen. Mit dieser höchsten Auszeichnung des Verbandes kann der BKV ein Mitglied ehren, das sich um die Förderung und Verbreitung des Karate in Berlin außerordentliche Verdienste erworben hat.

Joachim (Joe) Grupp betreibt seit 1976 Karate. Joe ist vielfacher Berliner Meister, mittlerweile 6. Dan, A-Prüfer im DKV, Milleniums-Trainer, Buchautor und seit 25 Jahren Vorsitzender des von ihm mitgegründeten Shotokan Karate Berlin e.V. Damit dürfte Joe in jeder Hinsicht die Voraussetzungen für die Verleihung des goldenen Ehrenzeichens erfüllen, wie es die Ehrenordnung des BKV streng formuliert: "20 Jahre verdienstvolle BKV-Tätigkeit oder besondere Verdienste um das Karate …"

2.jpg

Den SKB lenkt und leitet Joe nun seit seiner Gründung mit großem Engagement, unermüdlichem Einsatz, viel Umsicht und auch mit der manchmal notwendigen Autorität. Dass der SKB zu den erfolgreichsten Shotokan-Vereinen Berlins zählt, ist im wesentlichen das Verdienst seines Vorsitzenden, der selbst mit gutem Beispiel voran geht und nach wie vor im Kumite und Kata zu den konstantesten Wettkämpfern des BKV zählt. Mit seinen verschiedenen Karate-Büchern hat sich Joe aber auch außerhalb Berlins einen Namen gemacht – immer wieder verzeichnet der SKB darum Neuzugänge bereits erfahrener Karateka von außerhalb, die in Berlin "bei dem mit den Karate-Büchern" trainieren wollten.

Der BKV bedankt sich bei Joe mit dieser Auszeichnung ganz herzlich für seine große Präsenz im Berliner Karate und wünscht ihm ganz einfach: Weiter so!

Das Präsidium des BKV