Duygu Bugur gewinnt Polish Open

duygu.jpgNach einer langen Verletzungspause hat Duygu wieder ihre ersten Wettkämpfe absolviert. Seit ca. vier Wochen kämpft unsere Berlliner Spitzenathletin wieder. Neben einem intensiven Training braucht sie natürlich wie alle Wettkämpfer vor allem Kämpfe, um wieder unter die Topkarateka zu kommen. Als letzte Station vor der WM sollten Duygu und Ricardo Giegler bei den Polish Open in Bielsko Biala starten.

Duygu gewann nach einem Freilos gegen die Polin Piotrowska 9:0, im Halbfinale gegen die Schottin Luke mit 4:0, im Finale gewann sie klar gegen die Japanerin Tsuki mit 6:3. Die gezeigte Leistung lässt für die WM hoffen.

Ricardo.jpg

Ricardo schlug nach einem Freilos in der zweiten Runde einen polnischen Gegner mit 2:0, in der nächsten Runde erneut eine Polen mit 2:1, im Halbfinale unterlag er dem Neuseeländer Barney mit 0:4, im Kampf um die Bronzemedaille schlug er den Norweger Kamhaug mit 3:2 und sicherte sich die Bronzemedaille.

Seden Bugur unterlag im ersten Kampf knapp einer Norwegerin. Gizem Bugur belegte durch fragliche Entscheidungen der Kampfrichter leider nur den 5. Platz.