16. Berliner Shotokan-Cup 2011

sho6.JPGAusrichter und Erster im Medaillenspiegel: Auch in diesem Jahr bewiesen die Karateka von DOKAN, dass sie im Berliner Shotokan-Karate schwer zu schlagen sind. Aber auch andere Vereine sorgten mit ihrem großen Engagement bei diesem Turnier dafür, dass der Shotokan Cup ein Höhepunkt im Berliner Turnierkalender bleibt.

sho2.JPGGemeinsam mit dem Uni Dojo als diesjähriger Ausrichter bescherten die Teams der beiden Vereine ein perfektesTurnier in vorweihnachtlich geschmückter Halle. Ein sichtlich gut gelaunter Guido Wallmann führte locker und umsichtig durch das straffe Programm.

sho1.JPGInsgesamt 131 Einzelstarts und sieben Teams waren in diesem Jahr angetreten. Teilgenommen haben die Vereine Dokan Berlin, Shirokuma Charlottenburg, Shirokuma Steglitz Berlin, Yama, Berliner Gymnastik Verein, Dojo Takuan im ACB, Shotokan Kyokai, Seimitsu Berlin, Shotokan Karate Berlin, TuS-Lichterfelde, Physiosport, UNI-Dojo, TUNG-Dojo und der SV Karl-Friedrich-Friesen. sho4.JPG

Am erfolgreichsten war wie gesagt DOKAN mit gleich 9 von 30 vergebenen ersten Plätzen, 6 zweiten und 4 dritten Plätzen. Herzlichen Glückwunsch! Gleich dahinter dann Shirokuma Charlottenburg mit 7 ersten Plätzen sowie Seimitsu mit 5 ersten Plätzen.

Hier sämtliche Ergebnisse und die Vereinswertung des Shotokan Cups 2011

sho7.JPGNatürlich ist es bei einem so offenen Turnier wie dem Shotokan Cup unvermeidlich, dass die Unterschiede zwischen den Starterinnen und Startern in einigen Disziplinen recht deutlich ausfallen. Aber das gehört eben auch zum Reiz eines solchen Wettkampfes. Dass etwa Carolin Bodensteiner, die gerade erst auf der Weltmeisterschaft der Junioren in Malaysia mit ihrem Kata-Team einen großartigen 5. Platz erkämpft hat, auch beim Berliner Shotokan Cup startet (und erwartungsgemäß gewann), beweist, dass auch unsere Top-Athleten dieses Turnier ernst nehmen und hier auch unbedingt gewinnen wollen. Carolin wird übrigens gemeinsam mit Robin Geduhn, David Geduhn und Maximilian Schinke (alle DOKAN) im Frühjahr den DKV bei den Europameisterschaften in Baku vertreten. Der ganze BKV drückt dafür natürlich die Daumen.

Wie immer zum Schluss der Dank an die ausrichtenden Teams vom Uni Dojo und DOKAN, an die Kampfrichterinnen und Kampfrichter, das medizinische Personal und natürlich an das Publikum.

Gerald Wagner, Pressereferent BKV

Fotos: Matthias Grott, SKB; Bernd Hartlieb, Uni Dojo; Carolin Bodensteiner, DOKAN; Guido Wallmann, DOKAN; Colin Günther, DOKAN