Eine besondere Ehrung für Duygu Bolat

Duygu_Steinmeier_klein.jpgDuygu Bolat war unter ihrem Mädchennamen Bugur viele Jahre lang Berlins erfolgreichste Karate-Wettkämpferin und eine der besten Athletinnen des DKV. Letzten Freitag wurde Duygu von Bundespräsidente Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender im Schloß Bellevue empfangen. Sie wurde aufgrund Ihrer sportlichen Erfolge (sie war zwei mal Vizeweltmeisterin) und Ihrer türkischstämmigen Herkunft eingeladen.

Für Duygu war es eine große Ehre, unseren Bundespräsidenten und seine Frau kennenzulernen und sich in einer netten Atmosphäre über Themen wie den Stellenwert des Sports, insbesondere Karatesport in Deutschland, die Integrationskraft des Sports, den Deutschen Karate Verband und auch die Erfolge und Nachwuchsarbeit Ihres Vereins SC Banzai eV zu unterhalten.

Ihr Trainer und Vater, Veysel Bugu freute sich auf dieses Treffen von Duygu und unserem Bundespräsidenten, da dies eine schöne Bestätigung für die jahrelange Arbeit unseres Vereines und auch für die vielen Medaillen sind, welche Duygu für Deutschland gewonnen hat.

Veysel Bugur war ja auch in seiner aktiven Zeit aufgrund seiner Erfolge selber zu Besuch bei den Staatspräsidenten der Türkei bei Süleyman Demirel und Turgut Özal, deshalb umso mehr seine Freude über diese Anerkennung auch in Deutschland.

Bericht: SC Banzai eV