Banzai-Cup trotz(t) Corona

Banzai_Cup_2020.jpgAm 12. und 13. September fand in der Charlottenburger Sömmeringhalle der Internationale Banzai Cup statt. Es war das erste Turnier, welches in Deutschland, Europa und wohl auch weltweit für Kata und Kumite mit internationaler Beteiligung seit dem Lockdown im März wegen der Pandemie stattgefunden hat. Es war ein tolles Wochenende, alle Teilnehmer und Coaches waren äußerst zufrieden, insbesondere was das von Banzai erarbeitete und durchgeführte Hygienekonzept betraf.

Im Vorfeld des Turniers erfolgte eine Überprüfung  der einzelnen Länder und Regionen auf ein erhöhtes Corvid 19-Risiko. Die Sportler aus den Regionen,  in denen sich die Infektionszahlen erhöht hatten, wurden gebeten, Ihre Meldungen zurückzunehmen um die anderen Teilnehmer nicht zu gefährden. Um den Kampfsport auf Turnieren wieder nach vorne zu bringen, haben sich die Teilnehmer von der lückenlosen Dokumentation bis zu ihrem Verhalten auf dem Turnier vorbildlich verhalten.

Zwölf Nationen kamen wieder nach Berlin zu dem von uns ausgerichteten Karateturnier. Es nahmen ca. 380 Sportler an diesem Event teil. Auch das deutsche Kader ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen.

Den Athleten hat der Wettkampf gefehlt und sie waren ausgehungert nach dem Kräftemessen. Dementsprechend waren Sie vom Turnier begeistert und froh, trotz der geforderten hohen Disziplin wieder Internationale Begegnungen zu haben.

Es war eine sehr schöne, jedoch für unseren Verein  sehr kostenintensive Veranstaltung, da alle Regeln gemäß unserem Hygienekonzept, welches mit dem Gesundheitsamt abgestimmt war, in der Sporthalle eingehalten werden mussten. Dazu gehörten Fiebermessung am Eingang, Teilnehmer – und Besuchernumerierung, Datenfeststellung am Eingang als auch am Ausgang, eine erhöhte Anzahl von Security- und Reinigungspersonal, Markierungen, sehr viele Desinfektionsmittel für alle Beteiligten, sowie Desinfektionsmittel für die Matten als auch für die Tische usw.

Ein wenig hat sich der Aufwand für uns doch gelohnt, denn unser Verein konnte dieses Wochenende 12 Gold-, 6 Silber- und 4 Bronzemedaillen gewinnen. Hiermit haben wir als Verein den anderen Vereinen bzw. Verbänden sowohl in Deutschland als auch im Ausland vorgemacht, dass Wettkämpfe realisiert werden können und hoffen, auch andere Akteure zur Ausrichtung von Turnieren ermutigen zu können.

Brigitte Benjes nach einem Text von Banzai