9. Dan für Carlos Molina

Ehrung_Carlos_klein.jpgAm 7. Mai wurde Sensei Carlos Molina die DKV-Urkunde zum 9. Dan überreicht. Verliehen hatte die DKV-Bundesversammlung die hohe Ehrung an Carlos bereits im November vergangenen Jahres.

Die Ehrung fand im Rahmen des traditionellen Shito Ryu Mai Bundeslehrgangs in Berlin Kreuzberg in der Zille-Grundschule statt. Überreicht wurde die 9. Dan Urkunde von Johannes Köster, dem Landes- und Bundesstilrichtungsreferenten Shito Ryu. Dr. Bernd Hartlieb, Vizepräsident des Berliner Karate Verbandes überbrachte die Glückwünsche des BKV Präsidiums und einen prachtvollen Blumenstrauß.

Lehrgangsfoto_Shito_500.jpg

Seit 40 Jahren an der Seite von Carlos ging Johannes in seiner Laudatio nicht nur auf die vielen bemerkenswerten Eckdaten in Carlos Karatelebenslauf ein, sondern schilderte einige der bunten gemeinsamen Erlebnisse der vergangenen Jahrzehnte - Berliner Geschichten auf internationalem Parkett. Bernd berichtete von der großen Zustimmung für die Ehrung Carlos auf der DKV Bundesversammlung. Auch er fand persönliche Worte. Beide sind seit Carlos Anfangszeiten in Berlin auf Landesebene miteinander verbunden.

Carlos zeigte sich sichtlich gerührt und bedankte sich mit emotionalen Worten für die herzlichen Ansprachen.

Einige Stationen aus dem Karateleben des 1947 in Guatemala geborenen Carlos Molina:

  • 1965 - im Alter von 18 Jahren Beginn mit Karate in Quetzaltenango (Guatemala).
  • 1969 - 1. Dan Shito Ryu bei Kenei Mabuni (Sohn des Stilgründers Kenwa Mabuni) und mit dessen Erlaubnis Gründung des Dojos Shin Gi Tai Quetzaltenango.
  • 1976 kam Carlos auf Umwegen nach Berlin, wo er seither wohnt und sein Dojo gründete.
  • Etablierung von Shito Ryu als Stilrichtung im Berliner Karate Verband.
  • seit 1989 - jährliche Leitung mehrerer Bundeslehrgänge in Berlin gemeinsam mit den japanischen Meistern Hidetoshi Nakahashi († 2019) und Yoshiharu Hatano.
  • Carlos assistierte Kenei Mabuni († 2015), Hidetoshi Nakahashi und Yoshiharu Hatano auf den internationalen Karatetreffen auf Korsika, welche bis 2019 jährlich stattfanden.
  • 1993 - Gründungsmitglied des Welt Shito Ryu Verbands in Osaka, Japan.
  • 1995 - Gründungsmitglied der Union Shito-Ryu Europa, später Generalsekretär. Heute Verantwortlicher der daraus entstandenen Dento Shito Ryu International (DSI).
  • 2013 - Verleihung des 8. Dan in Osaka - damit war er der erste Nicht-Japaner, der eine so hohe Auszeichnung aus den Händen von Kenei Mabuni persönlich erhielt. Carlos hatte auch zuvor alle Dane bei Kenei Mabuni abgelegt.

In den Jahren 1988, 2000 und 2009 folgte Kenei Mabuni, 10. Dan und Soke den Einladungen Carlos Molinas zu Lehrgängen nach Berlin. Aufgrund seiner langjährigen intensiven Lehrer-Schüler Beziehung verlieh ihm Kenei Mabuni den Status eines Uchi Deshi, eines direkten Schülers der inneren Überlieferungslinie.

Carlos Molina unterrichtet nicht nur in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland und in Zentralamerika (Mexiko und Guatemala). Er hat Generationen von Karateka zu Danträgern gemacht, von denen viele eigene Vereine gegründet haben.

Seit langer Zeit ist er Referent in der Karatelehrerausbildung des Deutschen Karate Verbandes. Nachdem der Deutsche Karateverband ihn bereits vor Jahren mit der Platinen Ehrennadel bedacht hat, folgte nun die Verleihung des 9. Dan durch Beschluss der Bundesversammlung.

Karate Berlin freut sich und gratuliert Carlos Molina von Herzen!

Am 7. und 8. Mai fand endlich auch wieder in Präsenz der traditionelle Bundeslehrgang Shito Ryu in Berlin Kreuzberg in der Zille-Grundschule statt. Es wurden auch DKV und DSI Danprüfungen abgenommen. Prüfer waren Carlos Molina, Johannes Köster und Michael Karpenkiel.

Danprüfung_Shito_500.jpg

 Johannes Köster, Shito Ryu Berlin