Banzai unermüdlich im Einsatz

Vom 23.- 25. September ließ es sich Veysel Bugur vom SC Banzai Berlin nicht nehmen, mit seinen vielversprechenden Athleten und Athletinnen zum Serie A-Turnier in Kocaeli zu reisen.

Gizem Bugur (-55 kg) gewann mit vollem Einsatz ihre Kämpfe gegen die türkische Nationalkämpferin Esra Karabag, dann in den nächsten Runden gegen polnische, iranische, bosnische und ukrainische Kämpferinnen. Im Halbfinale stand sie der nächsten Sportlerin aus der Türkei, Damla Ocak, gegenüber. Sie behielt die Nerven bis zum Ende der Kampfzeit und gewann diesen Kampf mit 2:2 und ihrem Senshu. Das Finale begann sie auch gegen ihre Gegnerin aus Algerien sehr stark und konnte leider nicht mit einer Fegetechnik die gewünschte Wertung erzielen. Der Finalkampf endete 2:5. Gizem holte somit auf diesem hochrangigem Turnier ihre verdiente Silbermedaille. Ein super Erfolg, den Gizem erringen konnte, zu dem ihr der Berliner Karate Verband ganz herzlich gratuliert.

IMG_1776_500.jpg

Amine Boulares (-67 kg) absolvierte seinen ersten Kampf und verlor dort gegen den späteren Finalisten aus Kasachstan und kam in die Trostrunde, hier gewann er seinen ersten Kampf gegen einen Engländer, den nächsten verlor Amine gegen den Gegner aus Hong Kong und belegte damit immerhin noch den 9. Platz.

Zelal Erdogan (-75 kg) gewann seinen ersten Kampf gegen einen Algerier, verlor jedoch leider in der zweiten Runde.
Selin Selin gewann ihren ersten Kampf gegen eine Iranerin überlegen mit 9:1, konnte jedoch aufgrund einer Verletzung nicht mehr weiterkämpfen. Schade, da wäre für sie viel mehr möglich gewesen. 

Es ist toll und bewundernswert, mit welchem Einsatz der Trainer und die Sportler*Innen von Banzai ihre Ziele verfolgen.